17. Spieltag: SGM TSV Rulfingen / FC Blochingen – TSV Neufra 4:3 (3:2)

17. Spieltag: SGM TSV Rulfingen / FC Blochingen – TSV Neufra 4:3 (3:2)

Category : Neuigkeiten , Spielberichte

TSV verliert in Rulfingen trotz furioser Anfangsphase

Am vergangenen Sonntag war der TSV zu Gast in Rulfingen. Trotz des kühlen Maiwetters bekamen die Zuschauer von der ersten Minute an eine hitzige Partie geboten. Das Spiel war gerade sechs Minuten alt, als Julian Türk von Simon Stauss halbrechts mit einem Gassenball auf die Reise geschickt wurde und diesen wuchtig im Torwarteck zum 0:1 unterbrachte. Nur vier Minuten nach der Führung rollte der erste Angriff auf das TSV-Tor zu. Nachdem Thomas Wern gegen den Stürmer zu spät kam zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Der fällige Elfmeter wurde zum 1:1 verwandelt (10.Spielminute).
Keine sieben Minuten nach dem Ausgleich der nächste TSV-Angriff über Thomas Haug. Nach seinem Lauf zur Grundlinie flankte der Außenverteidiger des TSV den Ball scharf auf das linke Sechzehnereck. Dort stand TSV Goalgetter Martin Herrmann bereit und platzierte den Ball unhaltbar im rechten oberen Eck. Damit markierte Herrmann seinen 17. Saisontreffer und ist weiterhin im Rennen um die Torjägerkanone auf Platz zwei.
Nach der erneuten Führung dauerte es wiederum nur vier Minuten bis es Elfmeter für die Hausherren gab. Nachdem ein Angreifer von Marius Geng im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte der Schütze wiederum kühl aus 11 Metern zum 2:2 Ausgleich. Doch die furiose erste Hälfte war noch nicht vorbei. Das Spiel schrieb erst die 26. Spielminute, als die Hausherren einen Angriff über die rechte Seite starteten. Nach einer unglücklichen Abwehraktion vor dem Tor lag der Ball plötzlich vor den Füßen des Stürmers der SGM, welcher nur noch zum 3:2 einschieben musste.
Fünf Tore in 26 Minuten, das mussten die Spieler beider Mannschaften erstmal verdauen und so flachte die Partie bis zur Halbzeit ab und war hauptsächlich geprägt von vielen Ballverlusten und zahlreichen Foulspielen. Es folgte die Halbzeit mit einer motivierenden Ansprache des Trainers, die sofort ihre Wirkung zeigte. Neufra kam gut aus der Kabine und drückte auf den Ausgleichstreffer. Es dauerte bis zur 57. Minute ehe eine Flanke von rechts Nico Puma unmittelbar vor dem Tor erreichte.
Der erste Abschluss konnte vom Keeper noch pariert werden, doch Puma war hellwach und versenkte den Abpraller zum 3:3 Ausgleich. Der TSV dominierte die Partie von nun an und kam zu zahlreichen Torchancen. Doch wie in der Vorwoche verpasste man es seine Chancen zu nutzen. In der 75. Minute dann der Schock. Nach einem Freistoß gelang den Hausherren der zu diesem Zeitpunkt völlig unverdiente Treffer zum 4:3. In der Schlussphase versuchte Neufra alles um den Ausgleich zu erzielen, war aber unterm Strich nicht mehr zwingend genug. So blieben die Punkte leider in Rulfingen.

Fazit: Beide Mannschaften lieferten sich einen harten Schlagabtausch, bei dem der TSV schlussendlich leider den Kürzeren zog. Mit zwei Elfmetern, einer unglücklichen Abwehraktion und einer mäßigen Chancenverwertung lud man den Gegner zu Toren und letztendlich auch zum Sieg ein. Man war zwar phasenweise gut im Spiel, konnte aber nicht die notwendige Konstanz an den Tag legen, um das Spiel siegreich zu gestalten.

Gezeichnet L. Lewandowski

Ausblick:
Sonntag, 12.05.2019
TSV Neufra – TSV Mägerkingen
Beginn: 15.00 Uhr


Leave a Reply

Diese Website verwendet Cookies, zur Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte, Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern, Sicherheitsmaßnahmen, Reichweitenmessung/Marketing. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen