19. Spieltag: FV Veringenstadt – TSV Neufra 1:5 (1:2)

19. Spieltag: FV Veringenstadt – TSV Neufra 1:5 (1:2)

Category : Neuigkeiten , Spielberichte

TSV Neufra sorgt für Torregen in Veringenstadt

Am vergangenen Sonntag war Neufra zu Gast in Veringenstadt. Vor der Partie hatte man sich vorgenommen den Schwung aus der letzten Woche mitzunehmen und die Form der letzten Wochen zu bestätigen.
Beide Mannschaften taten sich zu Beginn schwer ins Spiel zu finden, doch wie schon in den Wochen zuvor konnte Neufra mit einem Tor in der ersten Viertelstunde das Momentum auf seine Seite bringen. Nach 12 Minuten war es Julian Türk, der über die rechte Seite in den Sechzehner vordrang und den Ball scharf in die Mitte spielte. Der Abwehrversuch des Verteidigers landete anschließend im eigenen Tor, wodurch der TSV mit 0:1 in Führung ging.
Jetzt war Neufra da und begann das Spiel zu gestalten. Nach 23 Minuten fasst sich Martin Herrmann aus 23 Metern ein Herz und schoss den Ball flach auf das Tor. Nachdem der Ball vor dem Torwart noch aufsetzte, hatte dieser keine Chance den Ball noch abzuwehren und es stand 0:2 für den TSV.
Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ruhte sich der TSV zu sehr auf der Führung aus und der Gastgeber kam immer besser ins Spiel. Man war nicht mehr eng genug an den Gegenspielern und tat einfach zu wenig. So bekam man in der 43.Minute die Quittung für die Nachlässigkeiten mit dem 1:2 Anschlusstreffer.
In der Halbzeit machte Trainer Marc Flad der Mannschaft eine Ansage, um die Spieler wieder wach zu rütteln, doch auch nach dem Seitenwechsel dauerte es rund 20 Minuten bis Neufra wieder einen vernünftigen Angriff auf die Reihe brachte. In der 65. Spielminute setzte sich Frederik Türk gut auf dem linken Flügel durch und flankte den Ball halbhoch in die Mitte. Dort wartete Marius Geng, welcher den Ball per Direktabnahme unter die Latte schweißte. Damit beendete nun auch Geng seine anhaltende Torflaute im TSV Trikot. Von nun an war der TSV wieder die spielbestimmende Mannschaft. Am Ende der Partie entzückte Marcel Schmid die mitgereisten Fans mit einer Show der Extraklasse. Das Spiel schrieb die 84. Spielminute, als Schmid auf der rechten Seite allein in Richtung Tor marschierte. Kurzer Hand tanzte er den herausstürmenden Torwart aus und erzielte anschließend das 1:4. Nur vier Minuten später marschierte Martin Herrmann die linke Außenlinie entlang. Wiederum stürmte der Torwart heraus, doch Herrmann fand mit seinem Pass Marcel Schmid, welcher den Ball zum 1:5 versenkte. Somit schnürte Schmid binnen 4 Minuten einen Doppelpack und ließ selbst die letzten Zweifler verstummen.

Fazit:
Erneut eine starke Leistung des TSV. Die Tore gemacht, hinten dichtgehalten und somit verdient drei Punkte mit nach Hause genommen. Mit diesem Sieg sichert sich der TSV Platz 7 in der Tabelle und kann mit drei verbleibenden Spielen noch bis auf Platz 5 vorrücken.

Gezeichnet: L.Lewandowski

Ausblick:
Sonntag, 26.05.2019
TSV Neufra – SGM SV Schmeien/SV Sigmaringen II/FC Laiz II
Beginn: 15.00 Uhr


Leave a Reply

Diese Website verwendet Cookies, zur Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte, Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern, Sicherheitsmaßnahmen, Reichweitenmessung/Marketing. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen