2. Spieltag TSV Neufra – SGM SG KFH Kettenacker II/ TSV Gammertingen II 0:0 (0:0)

2. Spieltag TSV Neufra – SGM SG KFH Kettenacker II/ TSV Gammertingen II 0:0 (0:0)

Category : Neuigkeiten , Spielberichte

Zum ersten Heimspiel der Saison begrüßte der TSV Neufra die zweite Mannschaft der neugebildeten Spielgemeinschaft des TSV Gammertingen und des KFH.

Nach langer Zeit hieß es endlich wieder Derbytime im Schachenstadion. Bei herrlichem Fußballwetter konnte der TSV zu diesem Fußballevent zahlreiche Zuschauer begrüßen. In der Anfangsphase der Partie war die Nervosität bei den Spielern beider Mannschaften deutlich zu spüren. Viele Ballverluste und Ungenauigkeiten prägten den Beginn der Partie. Es dauerte bis zur 24. Minute ehe die Zuschauer erstmals etwas geboten bekamen. Ein missglückter Chipball von Thomas Haug fand seinen Weg in Richtung SGM-Tor prallte jedoch nur gegen die Latte. Von nun an konnte man deutlich spüren, dass der TSV ins Spiel gefunden hatte. Die Kombinationen wurden flüssiger und die Zweikämpfe aggressiver, jedoch gelang keiner der beiden Mannschaften eine nennenswerte Torchance. So ging es mit einem ereignislosen 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie hitziger und wieder einmal rückte der Schiedsrichter zum Nachteil des TSV in den Mittelpunkt. In der 50. Minute wollte Steffen Daikeler mit Hilfe eines taktischen Fouls einen Angriff der SGM verhindern. Der Schiedsrichter wertete dies jedoch als Tätigkeit und stellte Daikeler mit glatt rot vom Platz. Kann man geben muss man aber nicht. Der TSV legte trotz der Unterzahl nochmal eine Schippe drauf und spielte weiter frech nach vorne. Jedoch entstanden nun für die SGM einige Räume, welche die Gäste aber nicht zu nutzen wussten. Besonders auf Schlussmann Meik Flad konnte sich der TSV heute verlassen, welcher teilweise mit Glanzparaden den Kasten sauber hielt. Der TSV kam in der Schlussphase abermals zu diversen aussichtsreichen Schusschancen, welche jedoch geblockt oder vom SGM Torwart vereitelt wurden. So endete das Derby torlos.

Fazit: Mit mehr Glück und mehr Cleverness wäre ein Sieg drin gewesen. Man hat sich trotz langer Unterzahl gut präsentiert, weiter nach vorne gespielt und keinen Gegentreffer zugelassen. Am Ende waren aber auch viele fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters mitausschlaggebend, dass man „nur“ einen Punkt mitnehmen konnte. Der TSV bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung der Fans und hofft auch zukünftig so viele Zuschauer begrüßen zu dürfen.

Vorschau:
Sonntag, 02.09.2018 15.00 Uhr TSV Sigmaringendorf – TSV Neufra


Leave a Reply

Diese Website verwendet Cookies, zur Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte, Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern, Sicherheitsmaßnahmen, Reichweitenmessung/Marketing. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen