11. Spieltag: SGM TSV Scheer II/ TSV Ennetach II – TSV Neufra 2:5 (0:4)

11. Spieltag: SGM TSV Scheer II/ TSV Ennetach II – TSV Neufra 2:5 (0:4)

Category : Neuigkeiten , Spielberichte

Drei Vorlagen, ein Tor. Marcel Schmid beschert Neufra einen Sieg im letzten Spiel des Jahres.

Am vergangenen Sonntag stand für den TSV das Nachholspiel in Scheer an, welches zeitgleich das letzte Spiel im Kalenderjahr 2018 war. Mit dem Derbysieg im Rücken bestimmte der TSV von Anfang an das Geschehen und startete mit einer Druckphase in die Partie. So ließ das erste Tor nicht lange auf sich warten. In der 14. Spielminute bekam Marcel Schmid am Sechzehnmeterraum den Ball. Kurzer Hand ließ er drei Verteidiger im Regen stehen und vollstreckte eiskalt zum 0:1. Nur drei Minuten nach der Führung war es wiederum Marcel Schmid, der sich auf dem linken Flügel überragend durchsetzte und Auge für seinen Mitspieler bewies. Mit einem Querpass im Strafraum bediente er Frederik Türk, welcher den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Neufra dominierte einen harmlosen Gegner in der kompletten ersten Halbzeit und schlug am Ende der Halbzeit erneut per Doppelschlag zu. Spielminute 39: Der bärenstarke Marcel Schmid bewies erneut sein Auge für den Mitspieler und bediente TSV-Youngstar Lukas Daikeler, welcher kaltschnäuzig zum 0:3 einnetzte. In der 42. Minute folgte eine Kopie des 0:2 auf der anderen Seite des Spielfeldes. Marcel Schmid setzt sich durch, legt quer auf Frederik Türk, Tor.0:4. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit legte der TSV wiederum einen Blitzstart hin. In der 47. Spielminute fiel der Ball Marius Geng vor die Füße. Der junge Mittelfeldallrounder des TSV fasste sich ein Herz und jagte den Ball aus 25 Meter in Richtung Tor. Der Torwart konnte dem Ball nur noch zuschauen, als dieser direkt im Lattenkreuz landete. Mit diesem Traumtor markierte Marius Geng das 0:5 und seinen ersten Pflichtspieltreffer für den TSV, wozu wir ihm herzlich gratulieren. Im weiteren Verlauf verwaltete der TSV die klare Führung und versuchte möglichst ohne Verletzungen das Spiel zu beenden. Als der defensiv stark agierende Abwehrchef und Spielertrainer Marc Flad das Spielfeld verließ merkte man, dass die Stabilität in der Abwehr nachließ. In der Folge erzielten die Gastgeber noch zwei Tore in der Schlussphase der Partie, welche den souveränen Auswärtssieg des TSV jedoch nicht gefährdeten. Mit diesem Sieg überwintert der TSV Neufra auf Tabellenplatz 7 mit nur 8 Punkten Rückstand auf Platz 3.

Die Liga wird nun in die Winterpause gehen. Das nächste Spiel findet dann am 07.04.2019 statt, indem der TSV den Tabellenführer aus Sigmaringendorf auf dem Schachen empfangen wird.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die die erste Mannschaft des TSV in diesem Jahr unterstützt haben und freuen uns auf eine spannende Rückrunde.
Gezeichnet L.Lewandowski


Leave a Reply

Diese Website verwendet Cookies, zur Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte, Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern, Sicherheitsmaßnahmen, Reichweitenmessung/Marketing. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen